8/24/2005


So, war ne Weile nicht da.

Ich hatte mich auf den Jahrmarkt gefreut. Es gibt da sone Tradition von mir und meinem besten Freund, wir gehen jeden Markt mindestens einmal zusammen hin, nur wir beide, das war so seit wir vor 7 Jahren zusammen kamen.
Letzten Freitag hatte ich dann aber keinen Bock und sagte zum Glück rechtzeitig ab, denn es war ja wie auf Kommando, dass es dunkel wurde, Jahrmarkt in BHV und es pisst in Strömen.
Meine family berichtete mir dann alles andere als begeistert von ihrem Abend.
Mein Dad hat eine nette Idee, die sich entwickelte als er auf dem Weg durch die "drängelnde Menschenmenge" war: Man sollte alle Ortsschilder in einer Nacht- und Nebelaktion neu bekleben. Aus BHV würde dann Hartz IV City werden.

Ich las die Artikel Samstag und Sonntag, die in der Nordseezeitung standen und in denen die "Bummellust" der BHV´ler in höchsten Tönen gelobt wurde. Okay, Bummeln, gut. Aber Kaufen? Haha!

Ich war am Sonntag dann erst auf dem Markt, meine kleine Schwester und Ich wollten unbedingt auch einmal allein hin. Und da ich versuchte meiner family nicht zu glauben und hoffte, dass der Markt doch brauchbar wäre, freute ich mich sogar.

Sie reitet immer schon während der ersten Runde auf den Ponys und kurz darauf gings auch schon links rum. Geschockt blieb ich stehen. "So schnell sind wir doch garnicht gelaufen".
Gut, man darf natürlich nicht vergessen zu erwähnen, dass da diese anderen beiden großen Festivitäten sind (Hamburg und Verden/Vechta???), aber trotzdem.
Ich lies mein absolut letztes bisschen frei verfügbares Geld da und ich bereue es.

Heute "musste" ich dann gleich nochmal, war ja Familientag. Es ist soweit, dass sie mein Eis bezahlt hat! Verflucht! Meine Schwester wird 7! Und sie bezahlt mein Eis!
Ich fühle mich schlecht! Und dann wollte sie auch noch unbedingt mit mir bei den Farabella Ponys rein. Das bezahlte sie natürlich auch. Denn ich hatte ja grade noch 4 Euro.
Ich fühle mich so scheußlich.
Sobald zum ersten das Geld drauf ist und gutes Wetter ist wird sie mit Eis bis zum Kotzen vollgestopft!
Danach sind wir zu ALDI, einkaufen. Mithilfe von Pfandflaschen wollte ich meine Vorräte wenigstens minimal aufstocken. Was passiert?
Ich Pute vergesse das Pfand für die neuen Flaschen mit einzurechnen und stehe an der Kasse mit 50 Cent zu wenig. Was bedeutete, dass ich mir von meiner fast 7 Jahre alten Schwester 50 Cent leihen musste!
Noch eine Kugel mehr von unserem Lieblingseismacher. *seufz*


Aber auch was relativ Gutes ist passiert. Gestern war ich zu einem Termin beim Arbeitsförderungszentrum (AFZ) und ich find meine Sachbearbeiterin klasse, das zum einen. Dann find ich die Tatsache toll, dass die jetzt versucht für mich eine (Ausbildungs-) Stelle aus dem Ärmel zu schütteln.
Früher hab ich immer gesagt "Verkäuferin? ch? Niemals! Dafür bin ich viel zu unfreundlich! Die Leute würden schreiend in einen anderen Laden rennen!"
Zum Glück hat sich diese Selbsteinschätzung ja nicht bestätigt.
Und nun bin ich sogar bereit soweit zu gehen mich an eine Kasse zu setzen, Regale einzuräumen, was auch immer.
Wenn ich mir nur nicht wieder Geld von meiner kleinen Schwester leihen muss!

Sehen wir mal weiter was sich so in nächster Zeit ergibt.

--- BHV - live ! --- at 23:52
 
 
 

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen


 


 

 

 

 

 

archiv:

  • August 2005

  • September 2005

  • Oktober 2005

  • November 2005

  • Dezember 2005

  • Januar 2006

  • Februar 2006

  • März 2006

  • April 2006

  • Mai 2006

  • Juni 2006

  • Juli 2006

  • August 2006

  • September 2006

  •