9/29/2005


Ich wurde über den verfluchten Tisch gezogen!!!
Mir wäre wirklich ernsthaft danach diesem Herrn M. und seiner Tussi gewaltig in die Ärsche zu treten!

Ich hatte ein seltsames Gefühl, glaubte nicht daran, dass ich tatsächlich endlich aus dieser Arbeitslosenscheiße raus bin. Aber meine Sachbearbeiterin vom AFZ sagte, dass ich mehr Vertrauen in mich und auch die anderen haben sollte. Ich habe auf sie gehört und diesem Wichser geglaubt, dass er mich einstellen möchte.

Heute hab ich ihn angerufen, er möchte lieber zwei Auszubildende statt mir einstellen, sind billiger. Ich wollte da keine Ausbildung anfangen, wollte nicht drei Jahre lang an diese Arbeitgeber gebunden sein und wollte lieber in einem Laden mit mehr Arbeit eine Ausbildung machen. Tja, und eine Umschulung kommt für mich auch nicht in Frage, da meine Ausbildung keine ist.
Und jetzt hab ich die Scheiße schonwieder an den Hacken!

Da steckt mehr dahinter, der Typ mauschelt doch und dann lässt er sich dauernd neue Praktikanten schicken?
Naja, sich darüber zu ärgern bringt jetzt eigentlich auch nichts mehr. Jetzt hab ich zwei Wochen völlig umsonst da gearbeitet mich daran gewöhnt und darauf gefreut und bin unsanft auf der Nase gelandet.

Nach dem Telefonat durfte sich dann die gute Frau vom AFZ mein Geheule anhören. Sie versucht jetzt etwas anderes für mich zu finden.

Ich darf nicht aufgeben?
Aber wirklich daran glauben, dass aus mir mal was wird?? Nicht, wenn ich immer an solche Menschen gerate.
Dabei war es so schön endlich wieder einen Grund zu haben aufzustehen, etwas zu tun zu haben und Abends zu wissen warum man im Arsch ist.

Irgendwann vielleicht?

--- BHV - live ! --- at 00:16
 
 
 

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen


 


9/12/2005


hey.
Kaum zu glauben, ich der Nachtmensch stehe um halb 7 morgens auf, hab mich größtenteils daran gewöhnt wieder früher aufzustehen. Allerdings ist es echt von Vorteil, dass ich trotzdem erst um 10 Uhr auf der Arbeit sein muss (weil ja in der City). *g*

Nun zum Job:
Ich finds leider momentan nicht so prickelnd da und werde wohl keine Ausbildung anfangen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen es mindestens 2 1/2 Jahre da auszuhalten, ob nun in dem kleinen oder dem großen Laden.
Denn mal ernsthaft, Dumm rumsitzen oder Stehen, mich langweilen und abundan mal was putzen kann ich auch zu Hause. Ich weiß, ich weiß, wenn ich ne Ausbildung will sollte ich mich da einfach durchkämpfen - Zähne zusammenbeißen und so.

Aber ehrlich gesagt pisst mich die Tussischeiße da echt an!
Meine Chefin ist Ende 40 (oder so) und trägt unendlich viel pink! *grusel*
Außerdem bin ich schon am samstag das erste Mal leicht mit ihr aneinander gerasselt - nach einer Woche!
Das geht doch nie gut!
Ich habe ein Problem, wenn mir Menschen einen erzählen wollen und selbst keine Ahnung haben. Okay, sie kann verkaufen, aber trotzdem, sie hat eine unsympathische Ausstrahlung auf mich.
Und sie kennt kein Danke!
Sowas find ich ja immer zum Kotzen. Daran kann man echt erkennen was für einen Menschen man vor sich hat.
Schön und gut, wenn ich ein paar Dinge erledigen soll und durch die halbe Stadt renne (5 mal!), aber auch wenn ich nur eine "dumme Praktikantin" bin, kann ich doch trotzdem ein kleines Danke erwarten. Oder?
Nein, die Tante ruft ihren Mann an und beklagt sich.

*an Kopp fass* Du liebe Zeit.
Das schlimmste ist, dass ich im Grunde schon alles gelernt habe, was ich brauche. Klar mit dem Warenbestand etc. kenn ich mich noch nicht aus und kann dementsprechend noch nicht viel tun, aber ansonsten... und selbst wenn das soweit ist, es kommen ja nicht wirklich viele Kunden rein.

Ich hab sowieso das leise Gefühl, dass im Hanse Carre weniger Laufkundschaft unterwegs ist als im Columbus Center.

*seufz*
Ich bin einfach zu anspruchsvoll... zu schnell gelangweilt und das schlägt mir dann auf den Magen und ich fühle mich unterfordert.
Die aktuelle Auszubildende ist sogar soweit gegangen, dass sie am Donnerstag fristlos gekündigt hat! Ich hätte nicht gedacht, dass sie das tatsächlich macht.

Naja, die Woche seh ich jetzt auch noch irgendwie durch... und dann mach ich mich dran und versuche das alles so abzuklären, dass ich erstmal nur arbeite.

Bin ich so bescheuert wie ich mir vorkomme?
oh je...

--- BHV - live ! --- at 07:25
 
 
 

2 Comments:

Anonymous caschy said...
Ich drücke weiterhin die Daumen.
10:49  
Anonymous Jessi said...
Danke! Nur weil aus dem einen nix geworden is... ich find schon noch was!
00:34  

Kommentar veröffentlichen


 


9/05/2005


Schönen guten Abend.
Ich habe meinen ersten Arbeitstag hinter mich gebracht und abgesehen davon, dass mir meine Beine ein bisschen weh tun, bin ich glücklich.
Okay, ich konnte zwar noch nicht allzu viel tun, da ich die Ware noch nicht kannte und das Lager etc., aber einer meiner beiden Kollegen hat mich so gut es am ersten Tag geht aufgeklärt.

Mein Praktikum absolviere ich jetzt hauptsächlich im größeren von zwei Geschäften, der Chef sagt, wenn ich das hinkriege, hab ich mit dem kleinen Laden keinerlei Probleme und die beste Vorbereitung.

Ich würde allerdings irgendwie lieber in dem Laden meine Ausbildung machen indem ich jetzt auch das Praktikum mache. (Mehr los da, mehr Ware und mehr Freiheiten)

Der Chef hat davon geredet, dass ich erst zwei Wochen später mit der Schule anfange, bedeutet wohl, dass ich (sollten sich beide Seiten für eine Einstellung entscheiden) direkt nach dem Praktikum in die Ausbildung gehe.

Oh Wow! Ich finds so herrlich! Eine Ausbildung, in Bremerhaven, mit 23!
*imaginär herumhüpf* (Zu mehr bin ich nicht mehr in der Lage *g*)

Ich bin gespannt wie die nächsten Tage werden.

--- BHV - live ! --- at 22:10
 
 
 

4 Comments:

Anonymous Caschy said...
Glückwunsch ;) - Watt machste denn wo?
09:08  
Anonymous Jessi said...
jobbe im vibes (und vibes sport), renne ständig an saturn vorbei. ;)

Danke!
20:06  
Anonymous caschy said...
Oben im Vibes? Dann guckste ja direkt in meine Abteilung rein. Dann musste mal klopfen und winken ;)
21:49  
Anonymous Jessi said...
werd ich mal machen... wenn ich dich erkenne. *g*
22:55  

Kommentar veröffentlichen


 


9/01/2005


Am Dienstag war mein Vorstellungsgespräch, ich hab noch immer keine Ahnung was genau ich von dem Verlauf halten soll. Die Chefin hat mich kaum etwas gefragt, im Grunde haben wir nur Smalltalk gehalten.
Meine Sachbearbeiterin vom AFZ meinte das wäre ein gutes Zeichen und auch, dass mein Gespräch über eine halbe Stunde gedauert hat. Außerdem war sie wohl recht erfreut (und beeindruckt?) von meiner ersten Ausbildung.
Keine Ahnung, wie gesagt.

Jedenfalls beginne ich am Montag ein 14 tägiges Praktikum, aber angeblich nur, damit ICH mir sicher sein kann, dass ich den Job auch will.
Denn angeblich wollen die mich auf jeden Fall.
Das bedeutet, dass ich vermutlich (wenn ich mich dazu entschließe den Job anzunehmen und mich nicht allzu dämlich anstelle) noch im Laufe dieses Monats den Vertrag für eine Ausbildung unterschreiben werde.

Das heißt für mich: Ich arbeite jetzt erstmal 2 Wochen komplett umsonst und bekomme noch einen Monat später erstes Gehalt, ich muss wieder zur Schule *looool*, 2 mal die Woche, 4 Tage die Woche (und jeden zweiten Samstag) von 10-18 Uhr ca. arbeiten. Ich arbeite am GB meiner Schwester und meinem eigenen (aber hey! Wem gehts da anders?)
Und nach min. 2 1/2 Jahren habe ich eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau im Sack. Wollte ich zwar nie werden, aber hey, Verkäuferinnen werden immer gesucht. Ich muss an meine Zukunft denken und ich denke in dem Laden werd ich die Zeit gut überstehen.

Und wenn ich jetzt noch Glück habe, kann meine Sachbearbeiterin womöglich wirklich noch ein bisschen mehr Kohle für mich aus dem Amt leiern, denn mit dem Geld, das ich jetzt habe (und viel mehr wird es auch im Job nicht werden) kann ich nicht überleben.

Abwarten.
Das dazu.

Und: Meine Schwester hat heute ihre erste "Rückzahlung" erhalten: 2 Kugeln bestes "Himmelblau" *lach* Das Wetter und meine letzten beiden freien Tage MUSSTEN einfach ausgenutzt werden.

--- BHV - live ! --- at 22:57